Sie beschützt uns - Sie ist unsterblich
Sie hat einen Feind...

Ein Musical der Happy Voices Kirchheim, Musik Robert Kast, Text Fabian Schläper, szenische Beratung Irene Stein, Choreographie Sabine Reinert-Hahn nach einer Geschichte von Marc Kurz und Barbara Gosson (inspiriert durch die bekannte Sage der Sibylle von der Teck)....

Die Story

Sie ist jung, Sie ist Italienerin, Sie hat Immobilien. Männer aus dem ganzen Land, halten an um ihre Hand, ob Jüngling, Opa oder Gott - selbst Apollon erliegt ihrem Charme. Doch sie ist jung und er nicht, einen Weg für eine gemeinsame Zukunft gibt es nicht, Apollon übt sich in Verzicht und segnet sie mit Unsterblichkeit. Die einzige "Auflage, die er ihr mit auf den Weg gibt ist, nie mehr italienische Erde zu berühren. Was ein Gotte nicht besitzen kann, will er nicht täglich vor Augen haben. Sollte sie italienische Erde berühren, so muss sie sterben.

Sibylle machte sich also auf, packt ihre Sachen, und nimmt den nächsten Raubkatzen-Feuerwagen nach Owen......Mit viel Effet bezieht sie die Höhle auf dem Teckberg und sorgt durch die Feuerräder dafür, dass alle Teckbewohner sie kommen sehen. Die braven Bauern erklimmen die Teck, um nach dem Rechten zu sehen und finden stattdessen Sibylle, die sich kurzerhand selbst zur Schutzheiligen ernennt. In dieser, ihrer neuen Funktion warnt sie die versammelte Mannschaft gleich mal vor einem Unwetter, das die Ernte bedroht.
(Bild: Conny Kächele als Sibylle von der Teck)

Pius, der Dorfpfarrer mag es nicht, wenn seine Schäfchen irgendwelche Götter neben ihm haben und ignoriert Sibylles Prophezeihung. Die Schäfchen sind hin- und hergerissen zwischen Christlichen und heidnischen Glaubensrichtungen, was dazu führt, dass einige das Korn einholen und andere nicht. Das Unwetter kommt wie angekündigt und allen, die nicht auf Sibylle gehört haben, steht jetzt ein kalorienarmer Winter bevor.
(Bild: Jan Hammermann als Pius)

Die Jahre ziehen ins Land und Sibylle wird der Star von der Teck. Pius hingegen sitzt sonntags in der leeren Kirche, zählt die Spinnweben und pfeift auf die Nächstenliebe. Doch Sibylle ist nicht nur Schutzheilige in Ich-AG sondern auch noch alleinerziehende Mutter dreier "ganz normaler" Söhne. Markus veranstaltet Kutschenrennen durch gut gepflegte Vorgärten, Antonius will Rockstar werden und übt schon mal mit Sex, Drugs and Rock n Roll während Fabius selbst den hartgesottensten Viertelesschlotzer unter den Wirtshaustisch trinkt.

Sibylles Söhne  v.l.: Mark Kurz als Markus, Sven Neuffer als Antonius und Jürgen Wolpert als Fabius
Sibylles Söhne v.l.: Mark Kurz als Markus, Sven Neuffer als Antonius und Jürgen Wolpert als Fabius

Sibylle gibt den Söhnen Aufgaben, schickt Markus auf den Rauber, Antonius auf den Wielandstein und Fabius auf die Teck. Markus gerät dennoch auf die schiefe Bahn und hat bald durch kleine und größere Delikte den Titel "Rauber" weg

Bild: Sabine Reinert-Hahn als Katharina
Bild: Sabine Reinert-Hahn als Katharina

Das übt einen gewissen Reiz auf die Damenwelt aus, dem sich vol allem Katharina, Pius´Ziehtochter nicht entziehen kann. Doch das junge Paar muss seine Gefühle unter dem Mantel halten, damit Pius nicht erfährt, dass seine Tochter mit dem feindlichen Lager sympatisiert. Doch die Owener Welt ist klein, die Buschtrommeln funktionieren prächtig und so wird Katharina kurze Zeit später von ihrem Vater in den Keller hinter Schloss und Riegel verbannt. Am Kellerfenster erzählt Markus Katharina wie er sie retten will, dabei offenbart er Sibylles Geheimnis. Oius hat gelauscht und weiß nun endlich, wie er sich seiner Widersacherin schnell und elegant entledigen kann.....

Bildergalerie "Sibylle von der Teck" - Premiere 09.07.2005

Datum Sibyllen-Chronologie
Oktober 2002
Idee zum Musical wird geboren
Januar 2003
Idee wird erstmalig im Chor vorgestellt
bis Mai 2003 Recherche und erstes Storyboard
Mai 2003 Sibylle wird als neues Musical Projekt beschlossen
Bis März 2004 Storyboard wird verfeinert und optimiert
bis Oktober 2004 Musik und Text von "Sibylle von der Teck" entstehen
Juli 2004 erste Stücke werden geprobt
Oktober 2004 Arbeitsgruppen für Kulisse, Marketing, Licht + Ton u.v.m.
Januar 2005 Start Werbekampagne
Mai 2005 Start Kartenvorverkauf
08.07.2005 Öffentliche Generalprobe für Schüler vor voller Stadthalle
09./10.07.2005 1./2. Vorstellung in der Stadthalle (beide ausverkauft)
24.09.2005 3. Vorstellung in Wiesensteig (ebenfalls ausverkauft)
25./26.03.2006 4./5. Vorstellung in der Stadthalle
März/April 2010 erneuter Probenstart
24./25.07.2010
Sibylle Aufführungen 2010
Probenstart für Aufführung 2010  
 















Ein herzliches Dankeschön an unsere Unterstützer und Sponsoren, die uns die Aufführung des Musicals ermöglicht haben:

 

Kreissparkasse Kirchheim - Leuze Electronic -Hermann Teigwaren - Das Rebstöckle Evangelos Tsatsis - SB Tankstelle Hoyler - Möbel König - Scholderbeck - Berghof Rabel - Fleischerei Justus - Mary Kay Kosmetics - Graupner Modellbau - Radsport Fischer, Wagner - Küblers Wurst Haus - Teck Center - Salon Schumacher - RMV Reisen - Männermode Fischer - Bäckerei Schlotz - Deutsche Vermögensberatung Kosic & Partner - Blitz Pasta und Pizza - Bebko Automaten GmbH - Kienle Automaten - Siemens - Roth Offset Owen

rss feed abonnieren

feed us

Gästebuch

write us

follow us


Proben

jeden Montag - außer in den Ferien

20:30 Uhr - 22 Uhr

Konrad-Widerholt-Halle, 1. OG

Armbruststraße, 73230 Kirchheim

 

Wir freuen uns über neue Stimmen.

Kommt zur Probe vorbei!